Waffeln mit Apfel-Himbeer-Kompott, frischem Obst und Schokosoße

28Jun/14
Joghurtwaffeln fettarm

Ich habe letzte Woche von einer ganz lieben Freundin ein Waffeleisen geschenkt bekommen und natürlich musste das baldmöglichst eingeweiht werden :) Was ist da eine bessere Gelegenheit als ein schönes Wochenendfrühstück?

Nachdem ich sehr gute Erfahrungen mit Joghurt im Muffinteig gemacht habe, wollte ich ein joghurthaltiges Waffelrezept testen. Es wurde ein recht klassischer Waffelteig mit Ei, der aber dank dem Joghurt komplett ohne Fett auskommt und nach dem Backen wunderbar fluffig, saftig und außen ein klein wenig knusprig ist. Das Waffeleisen sollte allerdings auf jeden Fall während dem Backen ab und an leicht eingeölt werden, auch wenn es eine gute Beschichtung hat. Nachdem ich nur wenig Zucker in den Teig habe wurden die Waffeln zwar deutlich merklich, aber doch eher dezent süß. Mir schmeckt das gerade so sehr gut, aber falls ihr auf richtig süße Waffeln steht, solltet ihr noch mehr Zucker zugeben.

Zu den Waffeln gab es bei mir ein Apfel-Himbeer-Kompott, das sehr schön säuerlich schmeckt und einen leckeren Kontrast zu den leicht süßen Waffeln bildet. Dazu noch etwas frisches Obst und eine schnelle Schokosoße und das Frühstück ist perfekt :) Wie konnte ich es bloß so lange ohne Waffeleisen aushalten?

 

 

Diesen Beitrag teilen via:

2 Kommenare zu “Waffeln mit Apfel-Himbeer-Kompott, frischem Obst und Schokosoße

  1. hi :-)
    über gourmandes blog bin ich heute auf deinem gelandet und mir gefallen deine rezepte sehr. ich habe dich deshalb mal in meine blogroll mit aufgenommen, wenns recht ist ;-)
    liebe grüße und einen schönen restsonntag für dich!
    em

    1. Und ob es recht ist, ich fühle mich geehrt ;) Vielen Dank!
      Dafür verfolge ich dich jetzt, dein Blog nämlich sieht auch sehr gut aus :)
      Lieben Gruß,
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Hinweis: Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.